col1
col2

Pflegeheim Haus Wartenberg

Bild Haus WartenbergEin großes Haus, das es auf eine lange Tradition in der Pflege bringt und sich für die Zukunft gerüstet zeigt: Das Pflegeheim "Haus Wartenberg" in Geisingen. Mit 340 Betten, die sich auf verschiedene Häuser verteilen, gehört das Geisinger Pflegeheim zu den bedeutenden Pflege-Einrichtungen in der Region. Bereits 1997 feierte das Haus das 125-jährige Bestehen.

Es ist eine "kleine Stadt in der Stadt". Hier leben in fünf verschiedenen  Häusern 340 Menschen, die auf fachkundige Pflege angewiesen sind. Die Häuser und die verschiedenen Wohnbereiche sind auf den individuellen Grad der Pflegebedürftigkeit ihrer Bewohner ausgerichtet. Das Pflegeheim hat sich seit der Gründung vor mehr als 125 Jahren immer weiter entwickelt, so wie sich im Lauf der Jahrzehnte die Auffassungen in der Pflege gewandelt haben.

 

Ständige Erweiterungen

Bild Haus BaarIDies zeigt sich auch im baulichen Bereich. Das Pflegeheim "Haus Wartenberg" wurde ständig erweitert. Neue Häuser und Pflegebereiche kamen hinzu.

Erfreulicher Nebenaspekt der baulichen Erweiterungen ist. dass sich die Häuser wie Pavillons um einen mit Bäumen und Hecken bewachsenen Park und Garten herum gruppieren. Natur und viel Grün prägen das Bild. Die Nähe und die Öffnung zur Geisinger Innenstadt sind eine Einladung an viele noch rüstige Senioren und deren Angehörige, sich im Freien aufzuhalten, oder zu Spaziergängen aufzumachen. Beim Betreten des Heimgeländes fällt ein modernes Gemeinschaftsgebäude auf. Es ist mit Schwimmbad, Arztpraxis und Therapieräumen, einem kleinen Frisiersalon und einer Cafeteria mit großer Sonnenterrasse ausgestattet.

Die derzeit ca. 250 Mitarbeiter, der Pflege- und Wohnbereiche, der Küche, der Beschäftigungstherapie und der angegliederten Schule gehen mit viel Idealismus und Sachkenntnis ans Werk. In der 1986 gegründeten Schule bereiten sich 60 Schülerinnen und Schüler in drei Kursen auf ihren Beruf in der Altenpflege vor. Wie das Pflegeheim selbst hat auch die Geisinger Berufsfachschule für Altenpflege einen guten Ruf, der weit über die Kreisgrenzen hinaus reicht.

Je nach den Erfordernissen leben die Heimbewohner in Schwerstpflege-, beschützenden oder offenen Betreuungsbereichen.